Es spielt keine Rolle, ob du deinen eigenen Blog starten möchtest, 10 Kilogramm Muskeln aufbauen oder eine coole Freundin finden willst. Wenn 2018 wirklich das Jahr werden soll, in dem du dein Leben änderst, dann darfst du jetzt gern anfangen.

In diesem Artikel werde ich 5 Neujahrsvorsätze aufstellen, die dir helfen werden, deinen Hintern zu heben, dich motivieren und Selbstvertrauen aufbauen. Es sind 5 Dinge, die jeder 2018 tun kann. Aber zögere bitte nicht! Fang HEUTE mit einem dieser Ziele an. Sonst wirst du in deine alte Routine zurückfallen und dein Leben wird sich nicht verändern.

# 1: Unsicherheit teilen

Wir alle haben Dinge, die uns peinlich sind. Eine physische Unsicherheit, lichtes Haar vielleicht. Oder zu wenig Sex, oder Kreditkartenschulden. Egal, wie deine Unsicherheit aussieht, du musst sie akzeptieren. Die meisten Menschen machen das nie. Stattdessen versuchen sie zu verstecken. Sie versuchen so zu tun, als ob das nicht existiert. Aber das macht es nur noch schlimmer. Wenn du versuchst, deine Unvollkommenheiten zu verbergen, lenkst du nur noch mehr Aufmerksamkeit darauf. Auf der einen Seite konzentrierst du dich mehr auf die Unsicherheit, weil du so verängstigt bist, dass andere Leute sie bemerken werden. Auf der anderen Seite können andere Menschen spüren, dass du dich nicht wohl fühlst. Deshalb dein Vorsatz: Wähle eine deiner größten Unsicherheiten aus und teile sie mit jemandem.

Dadurch kannst du sie akzeptieren. Und du kannst aufhören, so viel darüber nachzudenken. Und schließlich wirst du viel selbstsicherer werden.
Meine Unsicherheit ist übrigens meine Steuererklärung. Zum Glück habe ich einen top Steuerberater (danke, Kevin ✌) und einen klasse Bank-Manager (thank you Michele).

# 2: Stelle dich einer Angst

Wenn Du Selbstvertrauen aufbauen willst, musst du dich deinen Ängsten stellen, und deine Komfortzone verlassen. Du wirst nie mit attraktiven Menschen ausgehen, wenn du zu viel Angst hast, sie zu fragen. Du wirst dein eigenes Geschäft niemals starten, wenn du zu viel Angst hast, deinen aktuellen Job aufzugeben. Du wirst nie ein Anführer werden, zu dem andere aufschauen, wenn du zu ängstlich bist, um in der Öffentlichkeit zu performen. Hier ist das Wichtigste, an das man sich erinnern sollte: Alles beginnt mit einem kleinen Schritt.

Wenn du Angst hast, mit Dem anderen Geschlecht zu sprechen, kannst du dich dieser Angst stellen, indem du einfache Gespräche mit Fremden beginnst. Beispielsweise in einem meiner Workouts. Wenn du Angst davor hast, öffentlich zu sprechen, kannst du dich dieser Angst stellen, indem du YouTube-Videos erstellst und es vor der Kamera testest. Unabhängig davon, was deine Angst ist, solltest du sie JETZT anpacken. Denke an den ersten kleinen Schritt, den du machen kannst – und dann tue es! Wenn du eine weitere Woche an dir vorbeiziehen lässt, ohne etwas zu unternehmen, wird sich nichts ändern. Du wirst selbstgefällig in deiner kleinen Komfortzone bleiben und das für ein ganzes weiteres Jahr.

# 3: komm in mein Outdoor Workout

Wenn du dein persönliches Wachstum starten willst, ist das Erlernen einer Neuen Sportart ein guter Anfang. Es gibt eine Menge wichtiger Vorteile meiner verschiedenen Workouts, aber der wichtigste unter ihnen: Du wirst Vertrauen aufbauen und deine Komfortzone erweitern. Du wirst lernen, über deine persönlichen Grenzen zu gehen. Und das gibt dir einen enormen Vertrauensschub, denn du wirst immer bereit sein, Maßnahmen zu ergreifen, wenn eine Stressituation ausbricht.
Das wird dich von der Mehrheit der Menschen unterscheiden, die Angst vor Konfrontation haben. Außerdem wirst du gezwungen sein, dich der Angst zu stellen, jedes Mal k.o. zu werden, wenn Du in der Gruppe trainierst.

# 4: Meditiere jeden Tag

Meditation wird oft fälschlicherweise als spirituelle Praxis ohne greifbare Vorteile dargestellt. Aber wenn man sie richtig benutzt, kann Meditation einen großen Vertrauensschub geben. Sie trainiert im Wesentlichen dein Gehirn, sich ausschließlich auf das zu konzentrieren, was du gerade tust. Und das hilft dir, negative Selbstgespräche zu beenden. Und dadurch kannst du dein natürliches Selbstbewusstsein verwirklichen. Du wirst nicht mehr über deine Worte stolpern und dich in stressigen Situationen eingeschüchtert fühlen. Das ist kein Hokuspokus-Quatsch – es funktioniert tatsächlich! Seitdem ich täglich meditiere, bin ich viel besser darin geworden, meine Ängste und Nervosität zu überwinden und abzubauen, wann immer es dazu kommt.

Wenn du noch heute damit beginnen möchtest, schreib’ mir einfach eine E-Mail: info@adrianpohl.de

# 5: Setze dir drei Ziele für 2018

Du solltest dir Ziele setzen, die dir wichtig sind. Ich habe dir oben Beispiele gegeben. Es liegt jetzt an dir, anzufangen. Fange mit den Dingen an, die du in den nächsten Monaten erreichen möchtest. Das können Elemente aus dieser Liste sein oder alles, was du sonst noch tun möchtest. Sobald du dich für deine drei Ziele entschieden hast, fange bitte sofort mit der Umsetzung an! Denke über den kleinsten Schritt nach, den du machen kannst, um loszulegen – und dann leg los. Sonst wirst du weiterhin aufschieben und selbstgefällig bleiben. Nachdem du den Ball ins Rollen gebracht und begonnen hast zu handeln, wirst du schnell in Schwung bekommen. Bevor du es merkst, wirst du begeistert sein, jeden Morgen an deinen Zielen arbeiten zu dürfen. Und schon bald wirst du deine Ziele erreichen.

Viel Spaß beim Umsetzen und: teilen ist natürlich erlaubt! Happy New Year!
Bis bald! Euer