Vor einem halben Jahr habe ich mich „Venice Beach“ Karlsruhe angemeldet. Ich hatte zunächst vor, „übliche“ Kurse wie Body Workout, Spinning, oder ab und an Zumba zu besuchen. Nachdem ich die ersten Kurse ausprobiert hatte, war ich grundsätzlich zufrieden, aber ich war auch neugierig auf das, was es noch so gab.

Auf zum Power Zirkel

Immer wieder hab’ ich den Kurs „Power Zirkel“ gesehen, da hier auf der Trainingsfläche gearbeitet wird. Irgendwann habe ich mich dann auch mal zum Power Zirkel gewagt, und das war Adrians Kurs. Ich war total fertig, nachdem ich die erste Stunde hinter mir hatte, aber ich war auch irgendwie beeindruckt, welcher Teamgeist dort entsteht! Bei anderen Kursen war ich gefordert, bei Adrians Zirkel war ich immer total erledigt. Die ersten male war es eine große Überwindung wieder hinzugehen, denn man kennt am Anfang kaum jemanden und es ist wirklich sehr anstrengend.

Abwechslungsreiche Routine

Dadurch, dass Adrian sich Namen schnell merken kann und darauf achtet, wer bei ihm im Kurs ist, hat man aber schnell das Gefühl willkommen zu sein, jede Woche! Das Training ist ausgeglichen und jede Woche hat gibt es neue Übungsabläufe. Verschiede Übungen wie z.B. Wall Balls, Kettlebell Swing, Knee to Elbow etc. wiederholen sich natürlich – aber bisher hatte ich noch kein Training, das vom Ablauf her wie eines der vorherigen war.

Die richtige Kombination

Mein persönlicher Trainingsplan in Kombination mit Adrians Kursen ist perfekt. Das Team Workout ist etwas für die Fitness und baut Muskeln auf. Man kann hier kein Personal Trainig erwarten; aber während die Übungen ausgeführt werden, geht Adrian herum und korrigiert, was man anders machen sollte. Am Anfang, als ich manche Übungen noch nicht kannte, hat Adrian mir auch persönlich gezeigt, wie ich sie richtig ausführe, um mir nicht dauerhaft zu schaden.
Alles in allem bin ich hier jede Woche sehr happy dabei zu sein.
Lisa